Führungen durch Bad Cannstatt


Rundgänge in- und außerhalb der Altstadt

Die Führungen können individuell auf die Personenzahl, den Zeitplan und die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgestimmt werden. Es sind auch Rundgänge weit über die Grenzen der Altstadt, z.B. zum Kursaal, möglich.

Arrangements, beispielsweise mit einem Besuch des Stadtmuseums oder in der Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte (s. Bild), einem Essen in einer lauschigen Weinstube oder Kaffee und Kuchen ergänzen das Angebot. Für weitere Aktivitäten vor Ort gibt es Tipps oder tatkräftige Unterstützung.


Von der Hungersnot zum Budenzauber

Das Cannstatter Volksfest bei Nacht.
Das Cannstatter Volksfest bei Nacht.

Die Geschichte des Cannstatter Volksfestes in einer Führung über das Festgelände. Das größte Schaustellerfest der Welt besitzt eine einzigartige und hochinteressante Entstehungsgeschichte und wartet mit spannenden Ereignissen sowie unterhaltsamen Anekdoten auf. Darüber hinaus geht es in diesem Rundgang um die vielfältige Nutzung des Wasens, unter anderem als Flughafen oder Exerzierplatz.


Nur zur Volksfestzeit Ende September, Anfang Oktober, vormittags 11 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: Bei der Haltestelle Mercedesstraße auf der König-Karls-Brücke

Kosten: 125 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 5 Euro extra

Alle Preise zzgl. gesetzliche MwSt.


Erlebnisführung "Rund um die Reiterkaserne" mit kleiner Weinprobe

Die Reiterkaserne in Bad Cannstatt
Reiterkaserne

Die Reiterkaserne in Bad Cannstatt, direkt am Hallschlag, ist aus verschiedenen Gründen historisches Pflaster. Sie steht auf dem Travertin, einem Gestein, das lange gleich nebenan abgebaut und in alle Welt verschifft wurde. Darüber hinaus liegen unter einem Teil des weitläufigen Kasernengebäudes die Überreste des Römerkastells, einem Reiterfort, das eine beachtliche Streitmacht beherbergte und eine große römische Ansiedlung im Cannstatter Raum mit sich brachte.
Auf dem Steigfriedhof, gleich nebenan sind viele prominente Persönlichkeiten bestattet, allen voran die Komikerin Helga Feddersen oder der Schriftsteller Thaddäus Troll (Dr. Hans Bayer). Hinzu kommt ein atemberaubender Ausblick über Bad Cannstatt mit all seinen Sehenswürdigkeiten. Über diese Umgebung gibt es viel Interessantes zu berichten.

 

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: vor der Kelter der Weingärtner Bad Cannstatt

Kosten: 125 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 5 Euro extra

Alle Preise zzgl. ges. MwSt.

 

Während der Tour verkosten Sie 3 Weine der Weingärtner Bad Cannstatt. Als alkoholfreie Alternative gibt es alkoholfreien Secco.

Aufpreis pro Person: 4,50 Euro inkl. ges. MwSt.


Cannstatt Anno 1905

Marktstraße Bad Cannstatt
Die Marktstraße zur damaligen Zeit

Eine Zeitreise zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Städte Cannstatt und Stuttgart sind frisch vereinigt, die Straßenbahn fährt durch die Markstraße und das Wasser des Neckars tost über das Wehr an der Wilhelmsbrücke. Ein Bürger des damaligen Cannstatt (den Titel Bad gab es auch noch nicht) führt Sie in Gehrock und Zylinder durch die Gassen seiner Zeit.


Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: Am Thaddäus-Troll Platz bei der Wilhelmsbrücke

Kosten: 125 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 5 Euro extra

Alle Preise zzgl. gesetzliche MwSt.


Vom Römerbad zur Ackerbürgerstadt

Marktstraße Bad Cannstatt
Die Marktstraße

Die Altstadt Bad Cannstatts birgt viele Geheimnisse. Sie werden in vielen Sagen und Geschichten offenbart, die in diesem Rundgang durch die mittelalterlichen Gassen erzählt werden. Er führt unter anderem zum ältesten Haus Stuttgarts, dem Abbild eines nackten Bundespräsidenten oder der Stadtkirche, die nicht einmal der Stadt gehörte.

 

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: vor dem Kaufhof in der Marktstraße

Kosten: 125 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 5 Euro extra

Alle Preise zzgl. gesetzliche MwSt.


Von der Badestadt zur Industriestadt

Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte
Die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte

Nichts widerspricht sich mehr als ein Kurort voller Bäder und kultureller Ereignisse und eine Industriestadt mit Fabriken und Arbeitervierteln. Bad Cannstatt war beides. Dies wird nirgends anschaulicher als im Kurpark, wo die Wiege des Automobils direkt beim Kursaal liegt. Von dort führt der Weg zur historischen Altstadt mit ihren Mineralwasserbrunnen und Weinstuben bis zum Klösterle.


Dauer: ca. 2,5 Std.

Treffpunkt: vor der Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte im Kurpark

Kosten: 175 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 7 Euro extra

Alle Preise zzgl. gesetzliche MwSt.


Travertin - der Sauerwassermarmor

Travertinpark Bad Cannstatt
Alte Maschinen im Travertinpark

Rundgang durch den Travertinpark mit spannenden Geschichten zu archäologischen Funden, geologischen Besonderheiten, Mineralwasser und seinen direkten Auswirkungen auf unsere Umgebung sowie der Geschichte des Gesteinsabbaus vor Ort. Der Weg führt außerdem an der Reiterkaserne, dem Zuckerfabrikgelände und oberhalb der Weinberge entlang. Auch dazu gibt es Wissenswertes zu erfahren.

 

 

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: An der Kelter der Weingärtner Bad Cannstatt, Rommelstraße

Kosten: 125 Euro bis 25 Personen, jede weitere Person 5 Euro extra

Alle Preise zzgl. gesetzliche MwSt.

 

Eine Weinprobe bei den Weingärtnern Bad Cannstatt ist zusätzlich buchbar:

Weinprobe mit 6 Weinen: 20,– EUR pro Person*

Dazu ist ein schwäbischer Vesperteller mit verschiedenen Wurst-und Käsespezialitäten zum Preis von 10,– EUR pro Person* verfügbar.

Auf Anfrage sind auch ein festliches Büfett oder ein edles Menü möglich.

*Preise des Weinfactum Bad Cannstatt - ohne Gewähr